Die Geschichte unseres Betriebes

Im Jahre 1883 kaufte unser Vorfahre Johann Zimmermann das Anwesen in der Bachstraße. Seit dieser Zeit wird in unserer Familie Weinbau betrieben.
Davor befand sich eine Brauerei und ein Mädchenpensionat im Anwesen.

Der älteste Keller wurde im Jahre 1731 erbaut und wird bis heute unverändert genutzt.
Bis 1972 bewirtschaftete unsere Familie einen Gemischtbetrieb mit Viehhaltung, Acker- und Weinbau. Seit dem dreht sich alles nur noch um den Rebstock.

Da es in der Familie nur weibliche Nachkommen gab, wechselte der Name des Weingutes von Generation zu Generation. Ab der 5. Generation heißt das Weingut Weber und seit dem wurde mit dem Aufbau des Flaschenweingeschäftes begonnen.

Das Anwesen Bär aus Sicht der Straße.

Am 01. Juli 2006 wurde das Weingut an die 6. Generation, Stefan Weber, übergeben und hieß nun Weingut Stefan Weber Bärenhof. Die Zusatzbezeichnung Bärenhof wurde gewählt, da wir im Jahr 2000 das Nachbaranwesen "Bär" gekauft haben, um unseren Betrieb zu vergrößern. Das Wahrzeichen des Haupthauses sind zwei am Haus in Sandstein gehauene Bären.

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, den Namen unseres Weingutes mit der geänderten Bezeichnung "Hof Bärenstein" zu versehen.

Seit dem 01.07.2010 tragen wir den Namen "Weingut Stefan Weber Hof-Bärenstein". Durch die Namensänderung wollen wir mit dem ständig sich ändernden Markt mitgehen und zukünftig unsere Weine und Weinerzeugnisse unter der Bezeichnung "Hof Bärenstein" anbieten. Als Weingut in der 6. Generation, welches versteht, moderne Erkenntnisse mit traditionell Bewährtem zu verbinden, sehen wir uns auch unseren Kunden gegenüber verpflichtet, auf dem heutigen Markt entsprechend aufzutreten.

Sowohl aus marken- und werberechtlichen Gesichtspunkten aber auch aus der Historie unseres Weingutes heraus, hat sich die neue Bezeichnung nunmehr angeboten. Der neue Name wurde am 23.03.10 beim Deutschen Patent- und Markenamt unter dem Aktenzeichen 30 2010 017 584.2 / 33 angemeldet und wird uns von nun an immer begleiten.

Zwar ändert sich die zusätzliche Bezeichnung unseres Weingutes, jedoch nicht die ausgezeichnete Qualität, die Sie von unserem Wein und unseren Weinerzeugnissen gewohnt sind.

Cookies akzeptieren

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Informieren Sie sich, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.